Wii U » Vorschau » Z » ZombiU - Hands-On

ZombiU - Hands-On

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: ZombiU - Hands-On
ZombiU Boxart Name: ZombiU - Hands-On
Entwickler: Ubisoft Montpellier
Publisher: Ubisoft
Erhältlich seit: 30. November 2012
Genre: Shooter - Ego Shooter / FPS
Spieler: 1-2
Features:
keine
Zombies sind voll im Trend. Ob in Comicform, als Protagonisten in Film und Fernsehen oder in der Rolle von Kanonenfutter in gefühlt jedem dritten Videospiel - an den modrigen Horden kommt wohl zurzeit niemand vorbei. Die Gunst der Stunde ergreift Ubisoft, denn sie lassen gleich am 30. November aus England importierte Untote auf die Wii U los. ZombiU heißt der Survival-Hoffnungsträger aus Montpellier, der seit der ersten Ankündigung einen Hype-Virus losgetreten und einen Großteil der Spielerschaft infiziert hat. Doch überzeugt das Spiel letztendlich wie der erste Trailer? Und halten die Entwickler ihre vielen Versprechungen? Ob hinter ZombiU wirklich mehr steckt als ein nettes Launch-Spiel, konnten wir bei einem Presse-Event von Ubisoft in Erfahrung bringen.
 
Ganz frisch im Video: Das Tower of London-Level
 
Du gegen den Rest der Welt
Gute 40 Minuten ZombiU liegen hinter uns. Erstmals durchatmen. Die Eindrücke verarbeiten. Eines muss man dem Spiel auf jeden Fall zugestehen: Die Atmosphäre, die es beim Spielen versprüht ist beklemmend und authentisch. Die Tower-Bridge im Hintergrund ist in Dämmerlicht getaucht. Wenn man an verzweifelt-verbarrikadierten Hausfassaden, Autowracks und verwesenden Leichen vorbeiläuft und dabei nicht mehr hört als die eigenen Schritte, weiß man, dass es das Spiel ernst meint. Hier soll man ums Überleben kämpfen. Hier schenken Cutscenes keine Flucht; kein Quicktime-Event unterbricht das Spielgeschehen und sorgt für einen schnellen Ausweg. Ganz Oldschool - du, dein Equipment und deine Skills gegen den Rest der Welt. Klingt super, oder? Finden wir auch. Doch dann legst du selber Hand an das Wii U-Gamepad und die Ernüchterung tritt ein.

Das größte Problem von ZombiU scheint seine vergleichsweise kurze Entwicklungszeit zu sein. Lässt man die Alpha-Phase des Titels, der damals noch als "Killer Freaks from Outer Space" bekannt war, außen vor, so kommt man auf ein knappes Jahr Arbeit an dem endgültigen Spielkonzept. In genau dieses - in die Theorie - scheint auch die meiste Zeit geflossen zu sein, denn das letztendliche Gameplay - die Praxis - scheint unter teils heftigen Schwächen zu leiden. Teil des Gesamtplans ist der gesalzene Schwierigkeitsgrad, der keinen verseuchten Biss verzeiht. Falls ihr keine rettende Spritze im Inventar tragt, reicht ein Gegner, der zu nah kommt und ihr dürft euch den restlichen Hirnlosen anschließen. Im zuletzt besuchten Rückzugsort, quasi dem Checkpoint des Spiels, weckt ein neuer Charakter auf mit dem ihr die Quest zu überleben und ein Heilmittel zu finden, weiterführen müsst. Auf dem Weg könnt ihr dann noch euer vorheriges Alter-Ego erledigen, um an den mühselig gesammelten Inhalt dessen Rucksacks zu gelangen. Was in der Theorie so erfrischend neu klingt, erweist sich in der Praxis leider als undurchdacht und hinderlich für den Aufbau einer spannenden Story.
 Autor:
Robert Stotzem
Vorschau
Zur ZombiU Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
3/5
Leserhype:
6.6