Wii U » Vorschau » M » Mario Maker - Hands-On

Mario Maker - Hands-On

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Schnelles Ausprobieren der Level
Hat man ein Level designt, so kann man ohne Umschweife per Knopfdruck das Level ausprobieren und nach Abschluss des Levels genau anschauen, wie Mario sich im Level bewegt hat. So kann man Sprünge besser planen und die Abstände von Plattformen sinnvoll wählen. Leider konnten wir mangels Zeit kein sonderlich interessantes Level designen, die schnelle Bedienbarkeit legt allerdings nahe, dass es sehr viel Spaß machen dürfte, komplexe und anspruchsvolle Level zu gestalten.

PROGNOSE
Ein Leveldesigner ist jedoch immer nur so unterhaltsam, wie das zu Grunde liegende Spiel. Im Fall von Mario Maker haben wir die Spielphysik anhand einiger Demolevel, die Nintendo in der Demo zur Verfügung gestellt hat, ausprobieren können. Die Spielphysik fühlt sich an wie eine modernisierte Super Mario Bros.-Spielphysik. Der Sprung ist sehr ähnlich wie im ersten großen Mario-Spiel, allerdings bewegt sich Mario in der Luft deutlich weniger steif als im Original-SMB. Moderne Bewegungen wie Doppel- und Dreifachsprung oder Wandsprung sucht man hingegen vergebens. Insgesamt ist die Spielphysik nach unserem Ersteindruck sehr gelungen, so dass sich Mario Maker wahrscheinlich tatsächlich so anfühlen wird, als würde man eigene Mario-Level designen.
Unsere Prognose: 5 / 5
 Autor:
Sebastian Küpper
Vorschau
Zur Super Mario Maker Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
8.2