Wii U » Vorschau » A » Assassin´s Creed IV: Black Flag

Assassin´s Creed IV: Black Flag

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Assassin´s Creed IV: Black Flag
Assassin´s Creed IV: Black Flag Boxart Name: Assassin´s Creed IV: Black Flag
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Erhältlich seit: 21. November 2013
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1
Features:
?
Assassin’s Creed III hat im vergangenen Jahr nach drei Ezio-Spielen die Spielformel der Erfolgsreihe merklich überarbeitet. Ein Klettersystem für Bäume wurde eingeführt, ebenso wurden Seeschlachten in die Reihe aufgenommen. Da die Seeschlachten sich eines sehr positiven Feedbacks erfreuten, ist es vielleicht nicht sonderlich erstaunlich, dass die Entwickler nun das Leben auf dem Meer noch mehr in den Vordergrund gerückt haben. So schlüpft man in Assassin’s Creed IV: Black Flag in die Rolle eines Piraten. Als Edward Kenway, Großvater des Helden des Vorgängerteils, macht man unter der schwarzen Flagge die Meere unsicher. Auf der Gamescom haben wir erstmals Hand an den diesjährigen Assassin’s Creed-Titel gelegt.

Gefechte zu Wasser
Der neue Fokus auf Seeschlachten wird besonders offensichtlich, wenn man sich die Karte der Spielwelt ansieht. Diese ist mit Sicherheit bedeutend größer als in den letzten Assassin’s Creed-Spielen, ein Großteil der Karte ist allerdings blau, sprich Wasser. Das Meer kann in Assassin’s Creed IV: Black Flag dieses Mal komplett frei erkundet werden. Der Spieler muss nicht mehr vorab sagen, wohin er segeln möchte und fährt dann wie auf Schienen von A nach B, sondern das Meer kann nach Belieben durchsegelt werden.
http://wiiu.gaming-universe.de/screens/preview_assassins_creed_4-bild1.jpg
Damit man nicht unnötig stundenlang über das Meer gondelt, kann man aber natürlich einmal besuchte Wegpunkte jederzeit per Schnellreise-System aufsuchen. Durch die neu gewonnene Freiheit auf der See werden auch die Seeschlachten dynamischer, die sich zwar mechanisch nicht vom Vorgänger unterscheiden, aber die Kämpfe nicht mehr auf enge Teilgebiete der Karte beschränkt.

Auf Tauchstation
Doch nicht nur auf, auch unter dem Wasser gibt es in Assassin’s Creed IV einiges zu entdecken. Wenn man eine Stelle findet, an der ein Schiff gesunken ist, kann man sich ins Wasser stürzen und nach Schätzen tauchen. Unter Wasser muss man sowohl darauf achten, dass man regelmäßig Luft holt, indem man in Fässer taucht, als auch, dass man von den Bewohnern des Meeres nicht verschlungen wird. Besonders die großen Haie erweisen sich als zähe Gegner, die zwar nicht bekämpft, aber immerhin abgewehrt werden können. Greift ein Hai den Spieler an, so startet ein kleines Quicktime Event, bei dem der Spieler allzu großen Schaden abwehren kann. Es empfiehlt sich jedoch im Allgemeinen, sich von den Haien fern zu halten.
 Autor:
Sebastian Küpper
Vorschau
Zur Assassin´s Creed IV: Black Flag Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
8.7