Wii U » Tests » S » Super Mario 3D World

Super Mario 3D World

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Super Mario 3D World
Super Mario 3D World Boxart Name: Super Mario 3D World (PAL)
Entwickler: Nintendo EAD - TDG2 (Yoshiaki Koizumi)
Publisher: Nintendo
Erhältlich seit: 29. November 2013
Genre: Jump 'n' Run
Spieler: 1-4
Features:
Alternative Wiimote-/Pro-Steuerung, Off-TV-Play
Die Tradition, eine neue Konsolengeneration mit einem Mario-Titel zu eröffnen, hat Nintendo schon seit GameCube und Luigi´s Mansion abgelegt. Trotzdem hat sich gerade im 3D-Bereich immer wieder gezeigt, dass es in Sachen Software erst mit dem Erscheinen des neuen, großen Mario-Spiels wirklich losgeht. Dann erst folgen Zelda, Metroid und wie sie alle heißen. Zwar erschien bereits zum Launch der Wii U-Konsole ein Jump´n´Run rund um den bekanntesten Klempner der Welt - die gefühlte Schwemme an 2D-Abenteuern hatte jedoch zu einem gewissen Mangel an Begeisterungsfähigkeit beim Publikum geführt. Super Mario 3D World stellt somit den tatsächlichen Eintritt Marios ins 3D-HD-Zeitalter dar. Wie er sich dabei macht, erfahrt ihr im GU-Test.

Erste Schritte
Beim Start eines neuen Marios hält man sich ja nun bekanntlich überhaupt nicht mit irgendwelchen Geschichten und Zwischensequenzen auf; dass da ein paar süße, knuddelige Feen von einem Bösewicht entführt werden, wird registriert, sogleich aber wieder aus dem Arbeitsspeicher des Hirns entfernt: Rennen, springen und hüpfen wollen wir! Und das gibt es in Hülle und Fülle. Direkt zu Spielbeginn wird das größte neue Feature eingeführt: Der Katzenanzug. Mithilfe dieser brandneuen Verwandlung können Mario und Co. senkrechte Wände hochklettern und Gegnern mit ihren Tatzen beikommen. Ein diagonaler Luftsprung ist die dritte Besonderheit der Katzisierung. "Und Co." heißt übrigens, dass neben Mario auch Luigi, Peach und Toad spielbar sind. Vor jedem Level darf man fix auswählen, mit wem man die bevorstehende Herausforderung angehen möchte. Mario ist der Allrounder, Luigi springt hoch, steuert sich aber schwammig, Peach kann kurzzeitig schweben, und Toad ist eine Spur flinker und kräftiger. Zum bloßen Beenden der zahlreichen Levels ist es ohne Belang, für wen man sich entscheidet. Leider zwingen manche optionale Stellen dann doch zur gezielten Charakterwahl.

Des eigenen Glückes Schmied
Super Mario 3D World gibt sich zwar als neuer "Main Entry", kann jedoch die gesamte Spielzeit über nicht den Eindruck verwehren, dass es sich hier um ein direktes Sequel zum Nintendo 3DS-Spiel Super Mario 3D Land handelt. Und das mit all seinen Vor- und Nachteilen. Die Steuerung ist fabelhaft und selten merkt man, dass es sich um eine Acht-Wege-Steuerung handelt. Leichtgängig und 100% kontrolliert steuert sich Mario durch die vielfältig designten Welten. Mit dabei ist alles, was man erwarten würde, vom schlichten Grün, über Geister und Unterwasserumgebungen, bis hin zu instant-tödlichen Lava-Levels. Unnötig kurz fällt die Länge und Spieldauer einzelner Levels aus: Wer einfach nur durchrennt, wird selten über 100 Sekunden brauchen, und selbst mit kompletter Lösung eines Levels bewegt sich alles innerhalb eines vorgegebenen Zeitlimits.
 Autor:
Maximilian Edlfurtner
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.3