Wii U » Tests » S » Splatoon

Splatoon

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Bunt muss nicht immer unangenehm sein
Womit wir allerdings wieder sehr zufrieden sind: Design und Sound. Das quietschbunte Design entspricht zwar nicht unseren klassischen Vorstellungen eines Shooters, aber Splatoon ist auch kein klassischer Shooter. Ja, es ist bunt. Nein, es ist nicht unangenehm bunt. Dadurch, dass jedes Team mit einer Farbe schießt, ist es nicht übertrieben bunt. Man bekommt auch keine Zahnschmerzen, wie man es zum Beispiel durch Ableger der Kirby-Reihe gewohnt ist. Was den Soundtrack angeht ist dieser nicht überragend, aber auch nicht nervtötend repetitiv. Er tut was er soll. Er stachelt den Spieler an und hetzt ihn auf. Und das auf eine nicht unangenehme Art.

Ist es denn nun ein Shooter oder nicht?
Ja, ist es. Splatoon bietet dem Spieler in verschiedenen Settings die Möglichkeit entweder wie ein Berserker im Alleingang durch das Spiel zu rennen und alles einzufärben, was ihm in den Weg kommt, oder taktisch geschickt in Teamarbeit zu versuchen sein gegnerisches Team auszutricksen und dabei so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Jede gewonnene Runde bringt den Spieler weiter in seinem Level und seinem persönlichem Ranking. Das Ganze ist im Storymodus unerheblich, aber dient als gute Übung für die einzelnen Missionen, wie es sie auch in klassischen Shootern gibt.
http://wiiu.gaming-universe.org/screens/review_splatoon-bild3.jpg
FAZIT
Eines ist klar: Splatoon ist ein einmaliges Spielerlebnis. Es ist bunt, es ist chaotisch, es ist schnell und es ist vor allem lustig. Wer mit Schadenfreude nicht viel anfangen kann, hat eventuell einfach noch nicht seine dunkle Seite entdeckt. Mit diesem Spiel entdeckt sie sicherlich jeder. Der Farbshooter richtet sich grafisch vielleicht eher an die jüngere Gruppe von Videospielern, allerdings ist es durch den hohen Suchtfaktor und das Spielprinzip ein sicherer Titel für jede Altersgruppe. Der Multiplayer würde auf sich allein gestellt eine gute Figur machen, der Storymodus ist aber auch ein nettes Feature. Was den Dauerspaß angeht könnte es fast nicht besser sein. Lediglich Kleinigkeiten, wie ein mangelnder Filter im Zufallsprinzip, machen es "nur" zu einem fantastischen Spiel.
 
Daher für Einzelspieler sehr gut und im Mehrspieler-Modus herausragend.
 Autor:
Tosha Klotz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
7.6