Wii U » Tests » S » Sonic Boom: Lyrics Aufstieg

Sonic Boom: Lyrics Aufstieg

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Sonic Boom: Lyrics Aufstieg
Sonic Boom: Lyrics Aufstieg Boxart Name: Sonic Boom: Lyrics Aufstieg ()
Entwickler: Big Red Button Entertainment
Publisher: Sega
Erhältlich seit: 21. November 2014
Genre: Action - Jump 'n' Run
Spieler:
Features:

Sonic Boom scheint ein äußerst attraktiver Name zu sein, blickt er in der Geschichte des blauen Sega-Igels Sonic doch auf einige Verwendung zurück. Zunächst einmal sollte der Titel als Name des Titelliedes zu Sonic CD in der amerikanischen Fassung bekannt sein, weiterhin wurde Sonic Xtreme für das Sega Saturn, wie erst kürzlich bekannt wurde, zuletzt unter eben diesem Namen entwickelt. Schließlich hat Sega sich entschlossen, in diesem Jahr eine ganze Spin-Off-Franchise mit TV-Serie und eigener Videospiel-Serie unter diesem Namen zu veröffentlichen. Erster spielbarer Spross dieses Unternehmens ist Sonic Boom: Lyrics Aufstand, das von BigRedButton exklusiv für Wii U entwickelt wurde. Wir haben Sonic Boom einmal genauer unter die Lupe genommen.

Allein oder zu bis zu vier Spielern hüpfen, rennen und kämpfen
In Sonic Boom: Lyrics Aufstieg schlüpft man in die Rolle nicht eines, oder wie in Sonic Heroes drei Sonic-Helden, sondern spielt gleich vier Sonic-Charaktere in einem Team. Standardmäßig spielt man als Spieler einen Charakter und die übrigen drei Charaktere werden, bis man per Steuerkreuz zu ihnen wechselt, vom Computer übernommen, man kann allerdings – unter Inkaufnahme massiver technischer Einbußen – auch zu bis zu vier Spielern kooperativ das Spiel spielen und so auf Computer-Hilfe verzichten.
http://wiiu.gaming-universe.org/screens/review_sonic_boom_lyric-bild1.jpg
Sonic Boom: Lyrics Aufstieg erzählt die Geschichte von Sonic, Tails, Knuckles und Amy, die nach einer rasanten Flucht vor Doktor Eggmans Schergen auf einen schlangenförmigen Bösewicht namens Lyric treffen, der einen nach eigener Aussage tausend Jahre währenden Groll auf Sonic hegt. Um Lyric zu bändigen müssen Sonic und seine Freunde insgesamt acht Kristalle sammeln und Lyric im Kampf entgegen treten.

Konfuse Geschichte
Die Geschichte von Sonic Boom: Lyrics Aufstieg wird in Zwischensequenzen mit deutscher Sprachausgabe erzählt, macht allerdings einen recht konfusen Eindruck. An einigen Stellen scheinen die Entwickler Änderungen am Skript vorgenommen zu haben, die sich mit der aktuellen Geschichte nicht so recht vertragen. Beispielsweise treffen Sonic und Co. früh auf eine Steintür von vor tausend Jahren, auf der sich Zeichnungen von Sonic und Tails befinden. Zwar reisen die beiden später auch tausend Jahre in die Vergangenheit, halten sich dort aber nur äußerst kurz auf und pflegen außer mit Lyric auch keinen ausschweifenden Kontakt mit anderen Lebewesen. Ein Nebencharakter taucht gegen Ende des Spiels auf einmal bei Sonic und seinen Freunden auf und wird herzlich begrüßt mit der Feststellung, dass er immer wieder unerwartet auftauche – zu diesem Zeitpunkt hat man den betreffenden Charakter aber erst ein Mal gesehen. Ein wenig mehr Sorgfalt wäre hier sicherlich angemessen gewesen. Doch das Herz eines Spiels ist ja sicherlich nicht die Geschichte und wenn die hier fehlende Sorgfalt beim Gameplay walten gelassen wurde, ist das doch gewiss ein guter Tausch.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-