Wii U » Tests » P » Pokémon Tekken

Pokémon Tekken

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

FAZIT
Pokémon und Tekken, kann das zusammenpassen? Ja, es kann! Mit Pokémon Tekken stellt Bandai Namco Games ein für alle Mal klar, dass man die Knuddel-Monster keineswegs nur nach ihrem Aussehen beurteilen sollte. Die Kämpfe mit den unterschiedlichen Pokémon spielen sich äußerst flott und abwechslungsreich und bieten dank den zahlreichen Tekken-typischen Kombos genug Komplexität, um auch für erfahrenere Spieler genug Herausforderung zu bieten. Dem gegenüber steht jedoch die relativ geringe Kämpferzahl und die Armut an unterschiedlichen Spielmodi. Lediglich 16 (bzw. sogar nur 14, wenn man von den Alternativ-Formen von Pikachu und Mewtu absieht) spielbare Kämpfer wirken ziemlich wenig, wenn man bedenkt, dass der Entwickler theoretisch auf einen Pool von 721 Pokémon hätte zugreifen können. Auch bei der Zahl der Modi sieht es eher mau aus. Kleine Minispiel-Modi, wie man sie von Smash Bros. oder Street Fighter kennt, sucht man hier vergeblich. Zwar gibt es im Gegenzug massig an freischaltbarem Kleinkram, einen echten Mehrwert kann dieser leider jedoch nicht bieten. Übrig bleibt also ein Titel mit einem gelungen Gameplay, welcher sicher gerade im Multiplayer-Modus bei Tekken oder Pokémon-Veteranen für viel Spaß sorgt, für den Vollpreis aber schlicht zu wenig Inhalt bietet.

Daher für Einzelspieler ordentlich und im Mehrspieler-Modus gut.
 Autor:
Karim Ahsan
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-