Wii U » Tests » N » Nintendo Land

Nintendo Land

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Nintendo Land
Nintendo Land Boxart Name: Nintendo Land (PAL)
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Erhältlich seit: 30. November 2012
Genre: Genre-Mix
Spieler: 1-5
Features:
keine
Nintendo ist mit dem Generationenwechsel in einer schwierigen Position. Nachdem Wii und Nintendo DS ein Feuerwerk der Begeisterung auch bei Wenigspielern ausgelöst haben, ist man nun unter Zugzwang, einem möglichst großen Teil der Wii-Käufer auch den Nachfolger wieder schmackhaft zu machen. Dass einfache Levelpacks oder neue Minispiele für die Casual-Hits nicht unbedingt erfolgsversprechend sind, hat nicht zuletzt New Super Mario Bros. 2 bewiesen. So geht Nintendo auf der Wii U mit Nintendo Land neue Wege und versucht, nebenbei, Neukunden an die großen Nintendo-Serien heranzuführen. Ein geglücktes Experiment?

F-Zero im Schneckentempo
Nintendo Land ist ein Vergnügungspark, der voll auf Nintendos erfolgreichste Videospielreihe ausgerichtet ist. Abgesehen von Star Fox wird jede große Serie mit einem Minispiel versehen, das mal mehr, mal weniger der Idee der Spiele der Reihe entspricht. Insgesamt gibt es drei verschiedene Typen von Minispielen: Solche, die man nur allein spielen kann, welche, die man allein oder zu mehreren Spielern spielen kann und schließlich gibt es auch einige Minispiele, die man nur mit mindestens zwei Spielern spielen kann. Insgesamt bietet Nintendo Land zwölf Minispiele, die allerdings nicht alle gleichermaßen gelungen sind. So ist beispielsweise Captain Falcons Twister Race geradezu eine Verhöhnung der Franchise, ein langsames Hindernisrennen, das schon nach wenigen Minuten keinerlei Spaß mehr zu machen vermag. Im Folgenden werden wir einige der besseren Minispiele dieser Sammlung genauer unter die Lupe nehmen.
http://wiiu.gaming-universe.de/screens/review_nintendo_land-bild1.jpg
Nintendo-Affe auf den Spuren der Sega-Affen
Donkey Kong’s Crash Course ist das wohl ideale Minispiele für alle Spieler, die das eigentlich schon zum Inventar gehörige Super Monkey Ball-Spiel zum Launch einer neuen Nintendo-Hardware vermissen. Im Stil des allerersten Donkey Kong-Spiels aus der Spielhalle muss man als ungelenkter Wagen mit zwei Rädern, die durch eine elastische Feder zusammengehalten gehalten werden, durch einen zweidimensionalen Hindernis-Parcour rollen. Mit nur einer Hand voll Leben und ohne jegliche Continues muss man zehn Parcours absolvieren, in der Hoffnung, die holde Pauline aus den Klauen des bösen Donkey Kong zu befreien. Die Steuerung funktioniert vorrangig über die Bewegungssensoren des Wii U-GamePads, für die Interaktion mit bestimmten Level-Elementen werden aber auch die Schultertasten, beide Analogsticks sowie der X-Knopf verwendet. Hat man den Parcours absolviert, erhält man übrigens weitere Parcours zum Spielen. Man kann allerdings nicht einfach einen Parcour auswählen, sondern muss mit der begrenzten Lebensanzahl alle Parcours am Stück absolvieren. Da die Parcours durchaus fordernd gestaltet wurden, werden Geschicklichkeitsfreunde eine ganze Menge Zeit in dieses Minispiel stecken.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
7.7