Wii U » Tests » D » Darksiders II

Darksiders II

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Darksiders II
Darksiders II Boxart Name: Darksiders II (PAL)
Entwickler: Vigil Games
Publisher: THQ
Erhältlich seit: 30. November 2012
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1
Features:
Off-TV-Play, DLC, GamePad-Support
Wir schreiben das Jahr 2013 und mussten mit Erstaunen feststellen, dass uns wieder mal kein Weltuntergang vernichtet hat. Dagegen sehen wir THQ am Rande der Existenz, da das Unternehmen gegenwärtig durch ihren finanziellen Bankrott in tausend Stücke zerfällt. Lange vor der aktuellen Situation durfte Vigil Game mit Darksiders II eine Fortsetzung zum erfolgreichen Action-Adventure entwickeln. Während die PlayStation 3- und Xbox 360-Versionen bereits im August 2012 erschienen, folgte die Wii U-Version zu ihrem Release im darauffolgenden November. Blicken wir also auf eines der letzten Spiele unter der alten Flagge von THQ. Nicht ganz ohne Ironie, da das Spiel Tod in der Hauptrolle besetzt.
Auf den Krieg folgt der Tod
Die vier apokalyptischen Reiter stehen vor einer gewaltigen Krise. Himmel und Hölle stürmten zügellos auf die Erde und vernichteten die Menschheit in ihrem Kampf um die Vorherrschaft. Krieg, einer von ihnen, hat unwissentlich verfrüht am Kampf teilgenommen. Der feurige Rat, welcher das Gleichgewicht im Universum wahrt und die vier Reiter befehligt, spricht Krieg des Verrates schuldig. Im ersten Teil von Darksiders wird dieser machtlos auf die Erde gesendet, um Beweise für seine Unschuld zu sammeln. Doch in diesem Zeitraum waren seine drei Geschwister Tod, Hader und Wut nicht untätig. Darksiders II erzählt die Ereignisse aus Tods Blickwinkel. Jener sucht einen Weg, die Unschuld seines Bruders zu beweisen und die Katastrophe durch die Wiederbelebung der Menschheit ungeschehen zu machen. Mit 20 Stunden Spielzeit bietet Darksiders II ein langwieriges Abenteuer. Zwar erfahren wir neue Details über das Darksiders-Universum, dennoch bleibt die Geschichte sehr dünn. Tod wird durch ständige Sammel-Quests der NPCs aufgehalten, welche den Plot kaum vorwärts treiben. Diese Form von Füllwerk bricht auch mit Tods Charakter, der zwar mächtig wirken möchte, dennoch ständig jeder Anfrage nachgeht. Die Folge ist, dass Charaktere und Spielwelt niemals überzeugen und der Verlaufsfluss immer wieder an Felsen zerbricht. Daher empfiehlt sich das Spiel in mehreren Sitzungen anzugehen, um nicht an Tods fehlende Autorität zu verzweifeln. In dieser Form bietet Darksiders II eine standartmäßige Videospielstory.
 Autor:
Björn Apel
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
6.3