Wii U » Tests » C » Cubemen 2

Cubemen 2

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Cubemen 2
Nintendo eShop - Cubemen 2 Boxart Name: Cubemen 2 (EUR)
Entwickler: TBA
Publisher: TBA
Erhältlich seit: 04. September 2014
Genre: TBA
Spieler: 1-2
Features:
Cross-Platform Multiplayer
Während große Studios immense Summen für möglichst realistisch anmutende Grafiken ausgeben, machen kleinere Entwickler aus der finanziellen Not eine Tugend. Statt ebenfalls – nur wesentlich weniger erfolgreich – nach möglichst realitätsnaher Optik zu streben, greifen kleine Entwickler-Studios gern auf eher rudimentäre Grafiken zurück. So auch im gerade frisch für die Wii U erschienenen Cubemen 2, in dem sowohl die Spielwelt als auch die Spielfiguren aus einfachen Würfeln bestehen. Doch was hat Cubemen 2 spielerisch zu bieten?

Taktische Verteidigung
Bei Cubemen 2 handelt es sich im Grunde genommen um ein klassisches Tower-Defense-Spiel. Allerdings beschränkt sich die Interaktion im eigentlichen Kampf auf eine Koordination und Planung der Handlung der Einheiten. Das heißt, man positioniert, kauft oder levelt sie auf, um mit dieser noch mehr gegnerische Einheiten aufhalten zu können. Hingegen übernimmt man niemals selbst die Kontrolle über einen der fleißigen Verteidiger der Heimbasis.
http://wiiu.gaming-universe.org/screens/review_cubemen_2-bild1.jpg
Dadurch unterscheidet sich auch der Spielablauf von Cubemen 2 von dem vieler anderer Tower-Defense-Spiele. Die Spielrunden sind nämlich nicht in verschiedene Phasen unterteilt, stattdessen beginnt der Ansturm auf die Basis quasi unmittelbar nach Beginn des Spiels und der Spieler muss sich schnell auf die Begebenheiten des Levels einstellen.

Unangenehme Kamera
Da man natürlich nur begrenzte Ressourcen zur Verfügung hat, wird man im Spiel häufig von der Möglichkeit Gebrauch machen, Einheiten umzuplatzieren. Statische Fallen wie Minen können zwar nicht mehr umpositioniert werden, wenn sie einmal auf der Karte platziert wurden, die gewöhnlichen Fußeinheiten können hingegen problemlos umgesiedelt werden. Leider ist die Kamera in Cubemen 2 aber ein echtes Problem. Es ist zwar möglich, die Kamera zu bewegen und zu zoomen, doch trotz aller Mühen ist es uns fast nie gelungen, eine wirklich optimale Sicht auf das Geschehen zu bekommen. Die ungünstige Kameraperspektive kann aber schnell tödlich sein – im doppelten Sinne, sowohl für die Basis des Spielers, als auch für den Spaß des Spielers.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-