Der zweite Super Mario-Film kommt als inoffizieller Comic

News vom 28-08-13
Uhrzeit: 0:48
Wir schreiben das Jahr 1993 und die ganze Welt war dem Charme eines kleinwüchsigen, dicken Klempners verfallen. TV-Serien, Comics, Cornflakes, T-Shirts und alles andere was sein Gesicht tragen konnte, wurde für die begeisterte Masse produziert. Die Rede ist natürlich von dem Videospiel-Superstar Super Mario, welcher in den 90ern wahrscheinlich den Höhepunkt seiner Popularität im Westen erreichte und im Grunde nie wirklich verlor. In diesem schicksalhaften Jahr sollte der Erfolg des Charakters mit dem Blockbuster Film Super Mario Bros unterstrichen werden. Doch was folgte, war eine mittlere Katastrophe.
 
Der Film erhielt niederschmetternde Kritiken, floppte an den Kinokassen und hinterließ nur enttäuschte Fans. Letztendlich haben wir es wohl diesem Film zu verdanken, dass es niemals weitere Film-Projekte mit anderen bekannten Nintendo-Franchises geben wird. Solange sie nicht Pokémon heißen. Wer für die Katastrophe verantwortlich war, lässt sich hinterher immer schwer sagen. Sehr wahrscheinlich aber haben die zehn Schreiber des Filmskriptes dem Projekt nicht geholfen. Zu allen Ungunsten endet der Film mit einem Cliffhanger, was rückblickend sehr naiv erscheint.

Seit der Veröffentlichung des Films sind inzwischen 20 Jahren vergangen. In dieser Zeit hat sich vielleicht der eine oder andere die Frage gestellt, wie die Geschichte der ungewöhnlichsten Version des Klempners Gespann wohl weitergegangen wäre. Die zwei Schreiber Steven Applebaum und Ryan Hoss, die einen sensiblen Bezug zu dem Film haben, sind diesem Gedankenspiel verfallen und arbeiten an der Umsetzung ihrer Version des Mario-Film-Universums. Jedoch nicht als Film, sondern in Form eines Comics. Unterstützt werden sie dabei vom originalen Autor des Filmskripts Parker Bennett.

Zu lesen gibt es Super Mario Bros. 2 als Web-Comic. Das Team plant jede Woche eine oder mehr neue Seiten zu veröffentlichten und letztendlich auf zehn Kapitel mit jeweils zehn Seiten zu kommen. Abschließend möchten Applebaum und Hoss an einer Fortsetzung arbeiten und die Trilogie damit beenden. Sie hoffen damit, das Universum des Filmes für weiter Künstler und Schreiber interessant zu machen, da es, ihrer Meinung nach, in der Vergangenheit unfair betrachtet wurde.

Natürlich ist Nintendo an dem Comic nicht beteiligt. Nichtsdestotrotz findet ihr ein interessantes Experiment statt, welches für alte Super Mario-Fans durchaus anschauen würdig ist. Alleine um zu sehen, was das Team mit der Welt um Dinohattan aufzubauen versucht und ob hier mehr als nur ein Allerwelts-Fanfic entstehen kann.
 
  Link zum Web-Comic: Super Mario Bros. 2

 Autor:
Björn Apel 
News-Navigation:


Content @ GU