GU: Vergangene Woche auf Gaming-Universe erschienen

News vom 29-07-13
Uhrzeit: 13:31
Wir wollen euch an dieser Stelle einen kleinen Überblick zu den in der vergangenen Kalenderwoche veröffentlichten Artikeln über alle Konsolen und Handhelds verschaffen.

 
Review - Dillon's Rolling Western: The Last Ranger - Tower-Defense -
Nintendo

Nintendo hat in den vergangenen Monaten den zweifelhaften Ruf erworben, keine Bemühungen in die Erschaffung neuer Marken zu stecken. So ganz stimmt dies allerdings nicht, denn es gibt durchaus neue Marken aus dem Hause Nintendo, wenngleich diese scheinbar eher auf den eShop abzielen. Eine dieser Marken ist Dillon's Rolling Western, ein Tower-Defense-Spiel, das nun bereits in die zweite Runde auf dem Nintendo 3DS geht. Unsere Redakteurin Barbara Bleier, im Forum bekannt unter dem Nickname vecrix, ist eifrig durch die Gegend gekullert um die virtuellen Dörfler zu verteidigen. Ihr Fazit zu Dillon's Rolling Western: The Last Ranger lautet:
 
"Im Weste(r)n nichts Neues" trifft es wohl am ehesten. Das größere Problem, mit dem das Tower-Defense Spiel zu kämpfen hat, ist dass es sich schlichtweg kaum von seinem direkten Vorgänger abhebt. Zwar gibt es mit dem Zug eine zusätzliches, bewegliches Element, das verteidigt werden muss und auch die Ranger bringen ein wenig frischen Wind in das Spiel – insgesamt kommt jedoch stets das Gefühl auf, dass es sich beim zweiten Teil lediglich um eine Art erweitertes Level-Pack handelt. Dillon's Rolling Western: The Last Ranger bietet zwar ein durchaus erfrischendes Spielerlebnis, das auch jedem ans Herz gelegt werden kann, der diesem Genre und einer ordentlichen Herausforderung nicht abgeneigt ist, jedoch sollten Besitzer des Erstlings gut überlegen, ob sie trotz der eher geringeren Änderungen erneut zuschlagen wollen. 
 
Daher für Einzelspieler gut bis sehr gut.
 
Review - Die Schlümpfe 2 - Jump & Run - Ubisoft

Die Schlümpfe haben eine durchaus nicht zu unterschätzende Videospiel-Karriere hinter sich. Schon auf dem Game Boy trieben die blauen Wesen ihr Unwesen. Nun, in Anbetracht des zweiten Kinofilms der Schlümpfe, haben Ubisoft und WayForward ein neues Schlumpf-Hüpfspiel für alle Konsolen veröffentlicht. Unsere Redakteurin Tosha Klotz, im Forum bekannt unter dem Nickname Shaa, hat die Gefahren des Schlumpflebens auf sich genommen und Schlumpfine gerettet. Ihr Fazit zu Die Schlümpfe 2 lautet:
 
Die Schlümpfe 2 macht einen soliden Eindruck und ist als Jump’n’Run durchschnittlich. Die langsame Geschwindigkeit schlägt dabei allerdings schwer und auf das Gemüt. Man kommt nicht so schnell voran, wie man es gerne hätte und Einzelspieler müssen die Level obendrein mehrmals durchspielen, um das Spielziel zu erreichen. Über die bekannten und neuen Fieslinge freut sich sicherlich auch der ein oder andere erwachsene Spieler. Damit ist es ein gutes Familienspiel aber tendenziell eher für die Generation, welche die blauen Winzlinge nur durch die Kinofilme kennt. Durch die nicht vollständige Übersetzung sorgt Die Schlümpfe 2 eventuell für Verwirrung bei den jüngeren Spielern.
 
Daher für Einzelspieler mittelmäßig bis ordentlich und im Mehrspielermodus ordentlich.
 
Hier geht's zum vollständigen Test von Die Schlümpfe 2

 
Review - Pikmin 3 - Strategie - Nintendo

Nintendos Verständnis des Launch-Fensters einer Konsole ist alles andere als kompakt. Pikmin 3 wurde seit seiner ersten öffentlichen Präsentation als Spiel für das Launch-Fenster der Wii U bezeichnet. Seit Erscheinen der Wii U sind nun beinahe sieben Monate vergangen, doch erst am vergangenen Freitag durften wir das erste Mal nach neun Jahren Abstinenz wieder in die Welt der Pikmin eintauchen. Unser Redakteur Maximilian Edlfurtner, im Forum bekannt unter dem Nickname mfauli, hat sich der bunten Wuselwesen angenommen und mir deren Hilfe eine Menge Fruchtsaft generiert. Sein Fazit zu Pikmin 3 lautet:
 
Wenn man mich zuvor gefragt hätte, nein, Pikmin 3 wäre keiner meiner persönlichen Hit-Kandidaten gewesen. Nintendo aber beweist einmal mehr, dass sie es doch noch drauf haben - in letzter Zeit immer seltener, aber dafür dann umso überraschender. Was so toll an Pikmin 3 ist, ließe sich auf viele unterschiedliche Arten darstellen. Ich will es in der Folgenden tun: Pikmin 3 ist das, was sich viele Zelda-Fans von Zelda wünschen. Hört sich drastisch an, könnte wahrer jedoch nicht sein. Man erinnere sich an zahlreiche Diskussionen, laut denen die Zelda-Serie gut daran beraten wäre, sich an den Ursprüngen, an Zelda 1 für das NES, zu orientieren. Was nun tut Pikmin 3? Es bietet eine minimalistische Story, die stimmig ist und für Motivation zum Voranschreiten sorgt, ohne sich dabei aber mit ausladenden Filmsequenzen zu unterbrechen. Kämpfe gegen Monster laufen nicht über Gimmick-behaftete Item-Einsätze ab, sondern können entweder durch Brute Force-Attacken entschieden werden oder durch Ausnutzen der glaubhaften, Schwachstelle des Gegners. Die Welt präsentiert sich natürlich, nichts fühlt sich an, als wäre es ein Bauelement eines bestimmten Gameplay-Elements. Dazu die fast non-lineare Aufgabenstellung und die freie Erkundung einer unbekannten Welt. Was im ersten Zelda der "hier hast du ein Schwert, mach was daraus!"-Moment war, ist in Pikmin 3 das "Hier hast du ein Pikmin, mach was daraus!"-Pendant. Spielerisch toll und immer noch einzigartig, atmosphärisch grandios dank herzallerliebsten und zugleich mysteriösen Pikmin, die mehr denn je an die Waldgeister aus dem Anime-Klassiker Prinzessin Mononoke erinnern. Die Liebe fürs Detail, wenn jedes einzelne Bauelement einer Brücke von den Pikmin transportiert wird, die moderne spielerische Fairness, dass eine Frucht, die man nicht rechtzeitig zum Raumschiff transportieren konnte, am nächsten Tag am selben Ort liegt, wo sie liegen blieb, oder die relative Frustfreiheit, wenn Bossgegner sich nicht regenerieren, wenn man sie nicht an einem Tag zu besiegen vermag, machen Pikmin 3 zu einer durch und durch unterhaltsamen Spielerfahrung, von Anfang bis Ende. Lange mussten die Spieler darauf warten, doch für die Beinahe-Perfektion eines zweimal zuvor auf unterschiedliche Weisen angegangenen Spielkonzepts hat es sich gelohnt. Action-Adventure-Fans greifen bitte augenblicklich zu! 

Daher für Einzelspieler herausragend und im Mehrspielermodus gut.

Hier geht's zum vollständigen Test von Pikmin 3

 



Wie sieht es mit euch aus? Was ist eure Meinung zu den getesteten Spielen? Stimmt ihr mit den Beurteilungen überein, oder seid ihr anderer Meinung als unsere Redakteure? Lasst es uns wissen und gebt eine Leserwertung ab!
 
 

 Autor:
Sebastian Küpper 
News-Navigation:


Aktuell @ GU