Nintendo gegen Pornografie im Internet

News vom 20-07-16
Uhrzeit: 11:18
Im vergangenen Jahr hat Nintendo bereits desöfteren für Schlagzeilen gesorgt, wenn es um die Lokalisation von Spielen ging, die im japanischen Original sexuelle oder auch nur sexuell angehauchte Elemente besaßen. Letztes Beispiel dafür sind die umfangreichen Änderung im JRPG Tokyo Mirage Sessions: #FE für Wii U. Nun hat der Traditionskonzern ein neues Opfer gefunden: Tumblr-Blogs.
 
Wie aus Meldungen diverser betroffener Künstler hervorgeht, verlangt Nintendo das Entfernen jeglicher pornografischer Darstellungen von Nintendo-Charakteren. Anders als im ähnlichen Fall um Overwatch, in dem Blizzard gegen die Verwendung originaler Ingame-Modelle vorgegangen ist, möchte Nintendo jegliche Fanart verbieten, die nicht für Kinderaugen bestimmt ist. Als Grund wird benannt, dass derlei Darstellungen den Kunden verwirren könnten und den Eindruck erzeugen, Nintendo würde dergleichen Material selbst bewerben, es könne die Marke schädigen. 
 
Die Leitung von Tumblr hat dem Verlangen Nintendos im Rahmen des DMCA (Digital Millenium Copyright Act) ohne Widerspruch nachgegeben. Zwar könnten Nutzer dagegen protestieren, doch wie der User n0nd3scr1pt im Folgenden deutlich darstellt, ist fraglich, wie eine Jury reagieren würde, wenn man vor Gericht beklagt, dass man weiterhin Bilder von Prinzessin Peach, die in ihren Hintern beglückt wird, zeichnen und posten möchte. Eine leider bekannte Problematik wann immer es um das Entfernen von sexuellen Inhalten geht, dem meist mit Gelächter und prüder Ablehnung begegnet wird, anstatt die künstlerische, kreative Freiheit ernst zu nehmen.
 
Was haltet ihr von Nintendos Versuch, pornografische Darstellungen bekannter Charaktere aus dem Internet zu beseitigen? Unterstützenswertes Unterfangen oder lächerliches zur Schau Stellen amerikanischer Prüderie? Hinterlasst einen Kommentar dazu unterhalb dieser News!
 

 Autor:
Maximilian Edlfurtner 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Content @ GU