Wii U Leserwertung-Übersicht - Seite 10


Leserwertung von ness zu
[03-10-2013 16:53] 
Boxart

Nintendo eShop - BIT.TRIP Presents… Runner 2: Future Legend of Rhythm Alien


Entwickler: Gaijin Entertainment
Publisher: Aksys Games
Genre: Action
Erhältlich seit: 26. Februar 2013
Ehrlich gesagt war ich doch ein wenig unsicher bzgl. Runner 2, da mir der Vorgänger zwar durchaus gefiel, aber irgendwie auch etwas enttäuschte.

Zum Glück hat sich das mit Runner 2 nicht wiederholt, denn das Spiel macht fast alles besser als der Vorgänger. Spielerisch ist es natürlich immer noch ein Auto-Runner-Jump'n'Run, d.h. die Spielfigur läuft automatisch, und man selber kann nur ducken, springen, einen Tanzmove (für mehr Punkte) durchführen, treten oder ein Schild vor sich halten. Für jede erfolgreiche Aktion gibt es Punkte, und je nach Schwierigkeitsgrad (Leicht, Mittel, Schwer) gibt es davon mal weniger oder mal mehr. Nun gibt es aber in jedem Level einen Checkpoint in der Mitte der Stage, so dass sich der Frust schon sehr in Grenzen halt. (Lässt man diesen aus, bekommt man natürlich mehr Punkte...;)) Außerdem ist das Spiel auch allgemein etwas "einfacher" geraten als Runner 1, was dahingehend etwas schade ist, weil es durchaus noch knackiger hätte sein können, auch ohne gleich so nervig wie teilweise das Original zu werden.

Dieses mal gibt es lobenswerterweise auch Online-Leaderboards, so dass man immer gleich nach Abschluss eines Levels sehen kann, wie sich die Freunde geschlagen haben. Grafisch und musikalisch gewohnt sehr angenehm, bricht das Spiel zwar mit der Retro-Optik vom Vorgänger, mich persönlich hat das aber nicht gestört.

Alles in allem ein mehr als nur gelungener Nachfolger, der ruhig noch ein wenig schwerer hätte sein können ;).
  8 / 10
Durchschnitt: 8.4 (aus 2 Beiträgen)
Leserwertung von ness zu
[03-10-2013 16:52] 
Boxart

New Super Luigi U


Entwickler: Nintendo EAD - SDG4 (Hiroyuki Kimura)
Publisher: Nintendo
Genre: Jump 'n' Run
Erhältlich seit: 26. Juli 2013
NSMBU ist für mich ja der beste New-Ableger überhaupt, von daher hat es NSLU schon deshalb schwer, noch mehr zu beeindrucken. Aber nachdem ich alle Level inkl. aller Goldmünzen beendet habe, muss ich sagen, dass folgende 2 Wörter das Spiel wohl am besten beschreiben: Angenehm herausfordernd^^. Hätte zwar ruhig noch ein wenig schwerer sein können, aber es war trotzdem wieder sehr unterhaltsam. Aufgrund der noch relativ frischen Erinnerung an das Original und die Wiederverwendung der Welten(, jedoch nicht der Level!,) wird es aber wohl erwartungsgemäß nicht sooo stark in Erinnerung bleiben wie noch NSMBU. Dennoch gibt es von mir ein "Sehr gut", weil es einfach viel Spaß machte .
  8 / 10
Durchschnitt: 7.8 (aus 2 Beiträgen)
Leserwertung von ness zu
[03-10-2013 16:42] 
Boxart

Virtual Console - F-Zero


Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Genre: Racer
Erhältlich seit: 21. Februar 2013
Im Vergleich zu F-Zero X sowie GX liegt das Original für mich dann doch auf dem abgeschlagenen 3. Platz. Zwar sind die Kurse erneut abwechslungsreich gestaltet, so ein ultraschnelles Geschwindigkeitsgefühl will sich aber nicht wirklich einstellen, und wie schon bei Super Mario Kart ist die Steuerung für mich irgendwie doch zu schwammig. Außerdem gibt es leider keinen Mehrspielermodus.

Die Musik dagegen ist (franchisetypisch) sehr gelungen, und die verschiedenen Ligen schwierigkeitsgradmäßig motivierend aufgebaut. Auch die Grafik, zwar etwas simpel, aber durch den Mode-7 optisch durchaus ansprechend, geht insgesamt in Ordnung.

Alles in allem zwar wie gesagt (für mich persönlich deutlich) schwächer als die stationären Nachfolger(, was vielleicht auch daran liegt, dass ich die anderen beiden persönlich mehr miterlebt habe), dennoch aber immer noch ein gutes, spielenswertes Rennspiel.
  7 / 10
Durchschnitt: 7.0 (aus 2 Beiträgen)
Leserwertung von Yoshi zu
[19-06-2013 21:18] 
Boxart

New Super Mario Bros. U


Entwickler: Nintendo EAD - SDG4 (Hiroyuki Kimura)
Publisher: Nintendo
Genre: Action - Jump 'n' Run
Erhältlich seit: 30. November 2012
Ein absolut fantastisches J&R mit großartigem Leveldesign und richtig knackigem Challenge-Modus. 70 Stunden hab ich an dem Spiel Spaß gehabt bevor ich es durch hatte und ich werde es gewiss erneut spielen. Mein liebstes Wii U-Spiel bislang.
  9,5 / 10
Durchschnitt: 8.0 (aus 12 Beiträgen)
Leserwertung von Sun zu
[18-06-2013 14:07] 
Boxart

LEGO City: Undercover


Entwickler: TT Fusion
Publisher: Nintendo
Genre: Adventure - Action Adventure
Erhältlich seit: 28. März 2013
Ich hatte erst die Befürchtung, dass es zu einfach und dadurch zu langweilig ist. Es ist zwar zu einfach, aber trotzdem nicht langweilig. Das Spiel ist relativ abwechslungsreich und es macht wirklich Spaß die Stadt zu erkunden, selbst nach dem Durchspielen der Story noch. Auch vom Witz her hat mir das Spiel gefallen, diese haben das ganze Spiel noch aufgelockert. Leider stören die ewgi langen Ladezeiten das Spiel. Gerade wenn man das Spiel starten will, muss mans ehr lange warten, aslo ist es eher ungeeignet für eine kurze Session zwischendurch. Ist das Spiel erstmal fertig mit dem laden, kann man sich aber völlig frei ohne Ladezeiten in der Stadt bewegen. Nur bei einigen Storyabschnitten und wenn man das Polizeirevier betritt oder verlässt, wird man erneut mit sehr langsamen Ladebalken belästigt.

  8,2 / 10
Durchschnitt: 8.9 (aus 6 Beiträgen)
Leserwertung von ness zu
[26-04-2013 12:19] 
Boxart

Virtual Console - Balloon Fight


Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Genre: Geschick & Puzzle
Erhältlich seit: 23. Januar 2013
Das Spielprinzip ist schnell erklärt: Besiege in jedem Level alle Gegner, indem man deren Ballons per Berührung platzen lässt. Daneben gibt es aber noch einen weiteren (Endlos-)Modus, wo man durch diverse, sich bewegende "Strom"-Hindernisse fliegen muss, bei konstanter Levelbewegung, es stellt also eine Art Highscorejagd dar.

Man kann schon sagen, dass Balloon Fight Spaß macht, aber halt auch nicht auf Dauer, da es dann doch einfach zu wenig Abwechslung bietet. Die musikalische Untermalung ist nett gehalten, jedoch eben auch nicht zahlreich in den Songs ;). Die Grafik ist zweckoptimiert. Hässlich sieht es nicht aus, schick aber auch nicht wirklich.

Fazit: Balloon Flight ist also durchaus ein nett gemachter Klassiker, mehr aber (heutzutage) auch nicht. Dennoch kann das Spiel Spaß machen, noch mehr sogar, wenn man den Multiplayer-Modus nutzen kann.
  6 / 10
Durchschnitt: 5.4 (aus 2 Beiträgen)
Leserwertung von ness zu
[24-04-2013 14:03] 
Boxart

Need for Speed: Most Wanted U


Entwickler: Criterion Games
Publisher: Electronic Arts
Genre: Racer
Erhältlich seit: 21. März 2013
Nachdem ich die letzten beiden Arbeiten von Criterion, Burnout Paradise und NfS: Hot Pursuit begeistert durchgespielt habe, freute ich mich natürlich auch auf die neueste Entwicklung von ihnen, und ich würde nicht enttäuscht^^.

Man kann es sich eigentlich als eine Mischung aus beiden Spielen vorstellen. Die Open-World von Burnout Paradise gemixt mit dem Stil von Hot Pursuit. Es gibt also wieder Polizeigegenwehr in bestmmten Situation/Rennen, ebenso wie quer auf der Karte verteilte, unterschiedliche Events. Wobei man leider schon sagen muss, dass die Abwechslung hierbei nicht so groß ist wie noch bei Burnout Paradise, ganz einfach auch dehalb, weil es keine Stunt- oder "Zerstörungs"-Rennen gibt. Leider kann man auch nicht, wie noch in Hot Pursuit, die Polizei spielen.

Abgesehen von diesen beiden Mankos hat das Spiel (bei mir über 19 Stunden) aber wirklich richtig viel Spaß bereitet. Das Geschwindigkeitsgefühl ist top, die Grafik super und vor allem die Songauswahl einfach nur großartig! Es gibt echt sehr viele Ohrwürmer, bei denen die Rennen gleich noch einmal etwas spaßiger werden^^.

Die GamePad-Einbindung ist größtenteils ebenso toll geworden. Man kann bspw. jederzeit den Verkehr ein- und ausschalten sowie eine Karte aktivieren, auf der man sämtliche Schilder/Tore/Rennen/Wechselstellen in einer etwas größeren Umgebung angezeigt bekommt, und ob man sie bisher nur gesehen, oder auch zerstört, gefunden oder absolviert hat.

Insgesamt ist Most Wanted U also ein wirklich super Port eines sehr guten Spiels geworden und sein Geld allemal wert .
  8 / 10
Durchschnitt: 7.8 (aus 3 Beiträgen)
Leserwertung von ness zu
[23-04-2013 16:22] 

Virtual Console - Punch-Out!!


Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Genre: Sport - Boxen
Erhältlich seit: 01. März 2013
Was einem bei Punch-Out!! sicherlich sofort auffällt ist die echt coole Titelmusik, die sich quer durchs Spiel zieht. Passend dazu gibt es einen gut ansteigenden Schwierigkeitsgrad, der einen später zu einer richtigen Taktik verleiten lässt und auch muss, denn es wird schwerer und schwerer, und höchstwahrscheinlich auch frustig.

Denn das Spiel verlangt eine immer höhere Konzentration und gute Reflexe. Leider können die angesprochenen Frustmomente durchaus spaßmindernd ausfallen, wenn man zu lange keinen Schwachpunkt finden kann. Allerdings kann man diesen Umstand ja nun dank der Speicherfunktion des Emulators umgehen, indem man vor jedem Kampf einen Savepoint anlegt. Ich bin aber der Meinung, dass so etwas an der Wertung zu einem Spiel nicht viel ändern sollte, zumal ich ja auch nur in 1er-Schritten hier bewerte und so etwas (meiner Meinung nach) einen ganzen Punkt nicht rechtfertigen sollte.

Alles in allem aber natürlich dennoch ein gutes Spiel.
  7 / 10
Durchschnitt: 7.0 (aus 1 Beiträgen)
Leserwertung von ness zu
[17-04-2013 19:39] 
Boxart

Nintendo eShop - Toki Tori 2


Entwickler: Two Tribes
Publisher: Self-publishing
Genre: Geschick & Puzzle
Erhältlich seit: 30. November 2012
Toki Tori 2 ist ein Puzzle-Plattformer, daran hat sich nichts geändert, aber anders als noch beim tollem Vorgänger hat man es hier nicht mit einzelnen Level zu tun, sondern mit einer großen, erkundbaren Welt. Und das schöne daran ist, dass man mit fortschreitendem Spiel immer mehr zuvor für unerreichbar gehaltene Wege entdeckt, neue Kniffe kennenlernt und diverse Geheimplätze findet, was absolut klasse gemacht ist. Zudem sind die Rätsel allesamt eigentlich auch genau richtig geraten, da sie weder zu schwer, noch zu leicht geraten sind.

Gepaart mit der wundervollen, grafischen Gestaltung und den liebevollen Melodien ist Toki Tori 2 aus meiner Sicht allen Rätsel-Fans und Plattform-Freunden nur wärmstens ans Herz zu legen und bei einer Spielzeit von rund 15 Stunden jeden Euro wert.
  9 / 10
Durchschnitt: 9.0 (aus 1 Beiträgen)
Leserwertung von FCMarcel85 zu
[01-04-2013 16:49] 
Boxart

LEGO City: Undercover


Entwickler: TT Fusion
Publisher: Nintendo
Genre: Adventure - Action Adventure
Erhältlich seit: 28. März 2013
Super Lustiges Spiel! Bin ein echter Fan von Honey XD Alleine das Intro ist ja mal legendär XD Nur die Ladezeiten sind nicht das Gelbe vom Ei. Trotzdem eine klare Empfehlung!
  8,5 / 10
Durchschnitt: 8.9 (aus 6 Beiträgen)
Leserwertung von Onilink zu
[03-03-2013 20:53] 
Boxart

Ninja Gaiden 3: Razor´s Edge


Entwickler: Team NINJA
Publisher: Nintendo
Genre: Action
Erhältlich seit: 11. Januar 2013
Da ich nie eine Xbox besaß, bin ich auch kein NG Black Elitist dem die Feinheiten im Kampfsystem oder sonstigem auffallen, aber ich hatte mit dem Spiel wirklich großen Spaß. Und das obwohl man ja eigentlich nur tausende Gegner metzelt. Motivierend ist es zum einen weil man durchgehend neue Waffen oder sonstige Fähigkeiten freispielt, mit gigantischen Movelisten. Die braucht man auch, denn der Schwierigkeitsgrad ist schön hoch und mal eine Sekunde im Stillstand können schon fatal sein - ein, oder zwei Endgegner sind aber auch einfach nur nervig, da scheint wohl noch am ehesten das originale Ninja Gaiden 3 durch. Ebenso bei nervigen Kletter QTEs die sich am Ende etwas zu häufig wiederholen. Zumindest zu Beginn werden die Kampfeinlagen noch recht angenehm mit milden Jump'N'Run oder sonstigen Einlagen überbrückt. Überraschend spielen sich nicht nur die Waffen, sondern auch alle vier Charaktere sehr unterschiedlich. Schade dass hier zwei nur Downloadcontent sind, zwar gratis aber Freispielen wäre schöner gewesen. Dennoch gibt es aber viele Goodies zu entdecken und im eigentlich geradlinigen Leveldesign findet sich auch schonmal das ein oder andere clevere Versteck für Extras, u.a. Zusatzchallenges mit Bossgegnern aus der gesamten Reihe am Ende. Apropos Leveldesign, sieht das Spiel zwar gut aus, aber könnte bei soeinem Korridordesign an einigen Ecken noch schöner aussehen. Zumindest wirkt es grafisch stärker als nun Ninja Gaiden 2 Sigma+ für die Vita und im Vergleich zu PS3 Vorgängern. Slowdowns gibt es leider, aber hauptsächlich online. Der Style ist gut und die Welt der modernen Großstadtninjas hat schon was für sich, die Story ist hingegen nicht zu gebrauchen und versucht billig auf die Tränendrüse zu drücken. Immerhin kann man alle Cutscenes überspringen und im Spiel selbst hat die Story selten Einfluss - einmal gibt es nichtmal zwei Minuten lang ein Pseudo QTE in dem man ein Kind herumträgt, aber das wars auch schon. Beim Soundtrack sticht außer dem Maintheme zwar nichts heraus, aber das random Rockgedudel dient schon ziemlich gut seinem Zweck das Adrenalin hochzuhalten.

  8 / 10
Durchschnitt: 8.0 (aus 1 Beiträgen)
Leserwertung von Onilink zu
[04-02-2013 1:51] 
Boxart

Nintendo eShop - Mighty Switch Force: Hyper Drive Edition


Entwickler: WayForward Technologies
Publisher: Self-publishing
Genre: Geschick & Puzzle
Erhältlich seit: 06. Dezember 2012
Gameplaytechnisch sehr spaßig, Jump'n'Run Inhalte die etwas mit Puzzle sowie Rhythmuselementen erweitert wurden. Außerdem ist es auf Speedruns ausgelegt und bietet genug zum Freischalten. Präsentationstechnisch ebenso spaßig, leicht abgefahrenes nicht allzu ernstes Setting, mit starkem Soundtrack der Retrofeeling hat.
  8 / 10
Durchschnitt: 8.0 (aus 1 Beiträgen)
Leserwertung von ness zu
[30-01-2013 17:23] 
Boxart

Darksiders II


Entwickler: Vigil Games
Publisher: THQ
Genre: Adventure - Action Adventure
Erhältlich seit: 30. November 2012
Darksiders 1 empfand ich damals ja als einen wirklichen Geheimtip, Teil 2 ist dagegen jedoch merklich anders geworden.

Die Welt ist nun offener, es gibt unzählige, zufällig generierte Waffen, und mit jedem Kampf erhält man nun Erfahrungen und kann Stufen aufsteigen. Natürlich nicht in der extremen Art wie in einem richtigen RPG, aber es hebt sich schon deutlich vom Vorgänger ab. Diese Entscheidung hat Vor- und Nachteile, wie ich finde. Waffen, die man findet, sind nun leider kaum noch was besonderes mehr, weil man eben so viele bekommt. Zwar gibt es bestimmte, die man besonders upgraden kann und dazu auch einige Waffen braucht, aber man schaut eben nur noch ab und zu ins Menü, ob man was ändern sollte.

Die offene Welt ist auch ein zweischneidiges Schwert. Zum einen ist das Spiel nun nicht mehr so linear, es gibt geheime Dungeons, viele Nebenmissionen und somit einiges zu tun. Allerdings ist man anfangs noch ziemlich oft damit beschäftigt, durch leere Pfade zu reiten und die unbewohnte Gegend zu begutachten. Später legt sich das, weil man wie gesagt mehr zu tun bekommt, aber zu Beginn kann das schon ein wenig "ermüdend" sein bzw. ein klein wenig nerven.

Zur Story hier im Nachfolger kann ich eigentlich nicht viel sagen, da ich diese kaum verfolgt habe, weil sie nicht im Ansatz so mitreißend und spannend inszeniert war wie im Erstling.

Sehr, sehr positiv zu erwähnen ist hingegen (erneut) der coole Stil sowie die wirklich absolut klasse musikalische Untermalung. Manchmal bin ich echt kurz stehengeblieben, um dieser zu lauschen^^. Ebenso konnte die deutsche Synchronisation wirklich sehr überzeugen, nur die vom Hauptcharakter war teilweise etwas blass bzw. für den Charakter "Tod" irgendwie nicht "böse" genug.

Ansonsten hat man in technischer Hinsicht schon bessere Umsetzungen gesehen. Für mich gab es zwar nichts, was den Spielspaß wirklich merklich getrübt hat, aber meiner Meinung nach hätte man bspw. die Ladezeiten mit etwas Mühe sicherlich verringern können, immerhin hat die Wii U im Gegensatz zu den Konkurrenzkonsolen deutlich mehr Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Insgesamt hat mir der Nachfolger zwar nicht mehr ganz so gut gefallen wie noch das Original, dennoch hatte ich gerade in der 2. Hälfte des Spiel ordentlich Spaß, so dass es mir am Ende doch noch zeimlich gut gefiel.
  7 / 10
Durchschnitt: 6.3 (aus 4 Beiträgen)
Leserwertung von ness zu
[21-01-2013 21:35] 

Nintendo eShop - Little Inferno


Entwickler: Tomorrow Corporation
Publisher: TBA
Genre: Geschick & Puzzle
Erhältlich seit: 30. November 2012
Es ist wirklich schwer, so ein Spiel zu bewerten, denn im Grunde genommen verbrennt man die ganze Zeit nur irgendwelche Sachen, trotzdem macht es, warum auch immer, richtig viel Spaß^^.

Den Großteil der Spielzeit macht dann nämlch auch das Herausfinden der 99 verschiedenen Combos aus, wovon immer nur der Name bekannt ist. Und anhand dessen probiert man dann herum, experimentiert mit den verschiedensten Gegenständen und schaut sich deren Reaktionen bei der Verbrennung an.

Wie schon bei "World of Goo" ist der Stil auch wieder äußerst gelungen, erinnert auch leicht an Tim Burton. Die schöne, passende Musik tut ihr übriges dazu, die Motivation aufrecht zu erhalten.

Eine Story gibt es ebenso, zwar relativ simpel aufgestellt, aber emotional durchaus bewegend bzw. nachdenklich gestaltet.

Little Inferno ist zwar jedenfalls ein Spiel, welches nicht jedem gefallen wird, wie auch die Reviews (90%-60%) zeigen, man es aber gerade aufgrund der besonderen Spielmechanik und -ausführung eine Chance geben sollte. Bei einem nächsten Angebot heißt es also zuschlagen, ich jedenfalls habe es in keinster Weise bereut =).
  8 / 10
Durchschnitt: 8.0 (aus 1 Beiträgen)
Leserwertung von ness zu
[18-01-2013 20:29] 
Boxart

New Super Mario Bros. U


Entwickler: Nintendo EAD - SDG4 (Hiroyuki Kimura)
Publisher: Nintendo
Genre: Action - Jump 'n' Run
Erhältlich seit: 30. November 2012
Für mich der mit Abstand beste Teil der New-Reihe. Tolle Welten, schöne Grafik, und vor allem auch abseits des Abenteuers eine Menge zu tun! Die ganzen Herausforderungen mit ihren teils ziemlich harten Bedingungen für die Goldmünze sind echt klasse gemacht, genauso wie die Zeitrennen. Und dank Miiverse ist schnell eine Herausforderung an einen Freund geschickt, eben diese Zeiten zu schlagen .

Das einzig Negative ist das Fehlen sämtlicher Online-Funktionen. Wie gesagt, man kann diesen Umstand zwar dank Miiverse teilweise kompensieren, sogar inkl. Screenshotbeweisen und so^^, was dank Textmessages vielleicht sogar persönlicher und spaßiger ist, aber mit einer Ingame-Unterstützung von Online-Aspekten wäre das natürlich ein bisschen komfortabler gewesen. Ganz zu schweigen vom allgemeinem Multiplayer-Spiel.

Sei's drum: NSMBU ist nach dem leicht enttäuschenden 3DS-Ableger mal wieder ein absoluter Überflieger geworden, der ein Pflichtkauf für alle Mario-, Jump'n'Run- und 2D-Fans darstellt .

(Für die nächsten Ableger würde ich mehr Mut im allgemeinen Design aber durchaus begrüßen ;).)
  9 / 10
Durchschnitt: 8.0 (aus 12 Beiträgen)
Leserwertung von ness zu
[18-01-2013 20:22] 
Boxart

Batman: Arkham City - Armoured Edition


Entwickler: Rocksteady Studios
Publisher: Warner Bros. Interactive Entertainment
Genre: Adventure - Action Adventure
Erhältlich seit: 30. November 2012
Batman: Arkham City ist für mich ebenso wie der Vorgänger ein grandioses Spiel. Tolles Art Design, äußerst gelungene deutsche Synchronisation, es gibt viel zu Erkunden, und die Gadgets machen Spaß. Außerdem empfinde ich die Gamepad-Einbindung als so positiv, als dass ich das Spiel ohne nach 5 Minuten schon garnicht mehr hätte spielen wollen, weil mich das ständige Fehlen der Karte extrem genervt hätte, wie mir beim ausgeschaltetem Fernseher aufgefallen ist.

Durch die Einblendung der Karte macht das Erforschen der Stadt, das Sammeln der Riddler-Figuren und das Lösen der Rätsel auch viel mehr Spaß und ist deutlich motivierender, weshalb ich nach Ablauf der Credits auch alle Upgrades/Fähigkeiten freigeschaltet habe, auch immerhin "schon" bei 67% Gesamtfortschritt stehe und denke, dass da noch ein paar Prozentpunkte hinzukommen werden^^. Die Catwoman-Parts sind übrigens überraschend spaßig, hätte ich so nicht erwartet.

Beim audiovisuellen Bereich gibt es eigentlich ebenso nichts zu meckern. Schöne, detailreiche Grafik, und eine echt klasse inszenierte Musik, wirklich toll. Die einzigen minimalen Kritikpuntke wären vielleicht etwas zu unbeeindruckenderen Bosskämpfe, und dass es keine Schnellreisefunktion gibt. Wobei ersteres echt zu verschmerzen ist, und letzteres dadurch wieder wettgemacht wird, als dass man unterwegs immer was neues findet und entdeckt^^.

Von daher: Top Umsetzung, top Spiel, top Wertung!
  9 / 10
Durchschnitt: 8.7 (aus 5 Beiträgen)
Leserwertung von Onilink zu
[14-01-2013 12:35] 
Boxart

Batman: Arkham City - Armoured Edition


Entwickler: Rocksteady Studios
Publisher: Warner Bros. Interactive Entertainment
Genre: Adventure - Action Adventure
Erhältlich seit: 30. November 2012
Nach einem spektakulären Intro flacht das Spiel erstmal ein paar Stunden ab, gerade wenn man den Vorgänger nicht gespielt hat wird man ohne große Erklärungen bereits mit Kommandos überhäuft, sowie Items die erstmal nur den Anschein haben hauptsächlich Türen zu öffnen - statt diese wie wahrscheinlich im Vorgänger erst kontinuierlich freizuschalten. Ist man aber erstmal Herr der Lage, hat man hier einen sehr guten Mix aus Action mit leicht bedienbaren Kampfsystem das jedoch genug Tiefgang bietet, diverse Geschicklichkeits- und Rätselanlagen und Stealth, wofür die Level gut auf mehrere Vorgehensweisen ausgelegt wurden. Bosskämpfe gibt es auch, diese sind jedoch mit höchstens einer Ausnahme nicht der Rede wert und ziemlich Standard. Zwischen dungeon-ähnlichen Abschnitten bewegt man sich in der Hub World von Arkham City, die schön gefüllt ist mit Goodies und Sidequests, so dass man sich schonmal abseits der Hauptstory gut darin verlieren kann. Leider enden viele Sidequests unspektakulär. Apropos Story, ist diese für Comic Outsider nicht die Rede wert. Mit Hintergrundwissen hat man trotz Klisches und viel Unsinn aber womöglich Spaß damit, das Game beinhält wohl viel Batman Lore.

Die Aufmachung ist abgesehen von oft abartigen Charakterdesigns in Arkham City äußerst gelungen, Soundkulisse dient ebenso ihrem Zweck. Die WiiU Version ruckelt in Zwischensequenzen, aber trotz vorzeitigen Beschwerden fielen mir sonst keine technischen Beschwerden auf. Das Gamepad bringt ganz guten Komfort mit einer konstanten Map und ein paar Spielerein sind zwar nett, aber Motion Controls beispielsweise kann man direkt ausstellen.

Insgesamt ist es zwar ein sehr gutes Game, abwechslungsreich sowie umfangreich und in fast allem was es macht spaßig, aber es gibt genug Baustellen dass ich viele der extremen Lobeshymnen nicht unterschreiben kann - und das hat nichts speziell mit der WiiU Umsetzung zu tun.
  8,5 / 10
Durchschnitt: 8.7 (aus 5 Beiträgen)
Leserwertung von Onilink zu
[12-01-2013 14:58] 
Boxart

Darksiders II


Entwickler: Vigil Games
Publisher: THQ
Genre: Adventure - Action Adventure
Erhältlich seit: 30. November 2012
Das Spiel hat zwar Ansätze für ein ausgezeichnetes Adventure, aber die Entwickler haben sich letztendlich übernommen, so dass es klar an Feinschliff wie einem Zelda fehlt. Rund die Hälfte des Inhalts hätte man streichen können, denn insgesamt kann man dieses Spiel gut mit dem Wort ,,ermüdend'' zusammenfassen. Hat es zwar gute Grundlagen und Mechaniken, werden halbwegs gute Ideen zu lange ausgeschlachtet. Man verbringt fast die gesamte Zeit in Verliesen mit Zelda ähnlichen Rätseln, sowie Prince of Persia artigen Sprungpassagen. Leider findet hier kaum Abwechslung statt und kommen denn einmal neue Elemente hinzu, werden diese direkt bis in die Unendlichkeit wiederholt. Gerade die Sprungpassagen verändern sich bis ans Ende kaum und fordern nie. Wenn dann die Verliese selbst oft in Fetchquests verpackt sind, die an sich schon Teil eines Fetchquests sind, dann wünscht man sich bei diesem Spiel öfter dass es endlich aufhört, statt weitergeht. Oft habe ich gelesen dass später im Spiel eine seltsam spontane Shootereinlage angekreidet wird und obwohl diese nicht gerade viel Tiefgang bietet, fand ich sie doch angenehm erfrischend nachdem bis zu diesem Zeitpunkt soviel identisches Zeug stattfand.

Immerhin das Kampfsystem ist überraschend spaßig, die Attacken fühlen sich schön wuchtig an und es wird großes Angebot an verschiedensten Waffen, Moves, Zaubern und ähnlichen Fähigkeiten aufgefahren und gerade einige der zahlreichen Bosskämpfe sind gut gelungen.

Abgesehen von einer Story die sich zu ernst nimmt und ein paar weniger schönen Charakterdesigns ist die Artdirection in dem Spiel mit einem guten Comiclook gelungen, aber statt der genannten gameplaytechnischen Ausschlachtung hätte man eine gute Baustelle gehabt die noch eher Aufmerksamkeit nötig gehabt hatte. Die eigentlich ansehnliche Optik, sowie der gelungene Soundtrack werden hinuntergezogen durch Ruckeln, Elemente die klar in der Ferne ,,aufpoppen'', Ladezeiten mitten im Geschehen, sowie andere technische Fehler. (Einmal konnte ich erst durch Neustart ein storyrelevantes Event auslösen)

Schade dass hieraus nicht mehr geworden ist, es hätte nämlich deutlich mehr werden können mit anderen Prioritäten, aber so spielt Darksiders ganz sicher nicht in derselben Liga wie seine Vorbilder.

Miiverse wird direkt nicht richtig unterstützt, aber immerhin das Gamepad zeigt dass selbst so simple Features wie Map und andere Menüs auf dem Touchscreen einen spürbaren Komfort bringen.
  6 / 10
Durchschnitt: 6.3 (aus 4 Beiträgen)
Leserwertung von Onilink zu
[09-01-2013 12:35] 
Boxart

ZombiU


Entwickler: Ubisoft Montpellier
Publisher: Ubisoft
Genre: Shooter - Ego Shooter / FPS
Erhältlich seit: 30. November 2012
Das Spiel war für mich ein Überraschungshit, sowie endlich eine Rechtfertigung zum WiiU Launchkauf. An Shootern bin ich nicht interessiert, Zombies sind in letzter das Äquivalent zur damaligen WW2 Ausschlachtung und der bescheuerte Name so wie das lächerliche Boxart haben ihr übriges getan dass ich eigentlich dem Spiel schon keine Chance geben wollte. Aber falsch gedacht, hierbei handelt es sich um ein waschechtes Survival Horror Spiel und dazu noch um ein richtig gutes. Gerade von einem großen Publisher wie Ubisoft erwartet man sowas heute nicht mehr, daher hat es mich umso mehr gefreut und ich wünsche dem Spiel mindestens so großen Erfolg wie das deutlich schlechtere Red Steel zu Wii Beginn.

Standard-Zombieszenarien machen mich zwar eigentlich nicht an, sprich einfache Filmkopien und dergleichen, aber hier hat man mit London zumindest einen leicht exotischeren Ansatz der dazu richtig gut in Szene gesetzt ist, so dass man sich tatsächlich leicht bedrückt und auf sich alleine gestellt fühlt. London ist metroid-artig in diverse offenere Gebiete aufgeteilt die durch ein U-Bahnsystem miteinander verbunden sind. Hier ist Erkunden angesagt und bei Konfrontation mit mehr als einem Zombie strategisches Vorgehen, sonst eilt schnell das Game Over herbei. Und das will man hier ganz bestimmt nicht, denn dann gehen bei Erneutem Ableben bevor man am selben Punkt seinen Loot mit einem neuen Überlebenden zurückholt alle Items verloren und Laufwege können womöglich mit noch fieseren Zombies gefüllt sein. Gegen die Zombiebekämpfung gibt es eine große Waffen- und Gagdetauswahl, diese sind jedoch rar gesäht weswegen Überleben eindeutig eine Priorität ist und das ganze Spiel direkt spannender macht. Scores für lange Überlebende gibt es ebenso und gerade wenn man einen guten Lauf hat steigt Konzentration und Anspannung, so dass man auf typische Jumpscares plötzlich doch wieder anfällig wird (wobei es auch ein paar clevere gibt). Richtig nervös wird man wenn einem z.B. das überlebenswichtige Zombieradar auf dem Gamepad ausfällt, oder aus dem Hinterhalt eine Gegnerwelle hervordringt. Durch das Gamepad auf das Menüs und Inventar verlegt worden gibt es kein separates Item/inventarmenü zum Ausruhen und in der Sekunde in der man down geht wird auch schon automatisch gespeichert - cheaten also eher schwer möglich Die Settings gehen wie erwähnt mit dem Londoner Untergrund, Buckingham Palace, Katakomben und co. ziemlich in Ordnung. Grafisch darf man hier kein technisches Meisterwerk erwarten, aber Schwächen werden durch diverse Filter so wie schöne Wettereffekte und öftersmal Dunkelheit sehr natürlich und geschickt umgangen.

Minimale Rätseleinlagen, sowie offeneres Metroid Gameplay (trotz klaren Missionvorgaben) das Erkunden oder Backtracking mit neuen Fähigkeiten belohnt motivieren bis ans Ende, wenn man mal zufällig auf eine stärkere Waffe, Upgradestätte oder ähnliches stößt. Obwohl der zweite Screen zur Atmosphäre und dem Gameplay beiträgt, hätte man diverse Spielchen auf dem Touchscreen verbessern können. Bedient man nach einer gewissen Zeit einen Dietrich sinnvoll auf dem Touchscreen, sind manche anderen Aktionen wie Abkürzungen im Boden öffnen oder mit einer Spritze Gegengift entnehmen einfach durch plumbes Tippen auf den Screen gelöst ohne jegliche Vorgaben. Ebenso ist das Inventar manchmal zu pingelig wenn man Items verschieben will und trotz Waffenvielfalt hätte es noch ein paar Nahkampfwaffen mehr geben dürfen. Der Angriff mit dem Cricketbat erfordert zwar ständig gewisse Vorsicht um bei einem falschen Schlag nicht übermannt zu werden, aber hier wäre noch etwas mehr möglich gewesen. Die Sounduntermalung ist gut, Story dient seinem Zweck und man kann sich wiedermal metroid(prime)-mäßig wenn man will optional noch deutlich tiefer darin mit zusätzlichen Dokumenten etc reinsteigern. Seltsam wirkt vielleicht nur dass Charaktere nach Ableben eines Survivors trotzdem weiter so tun als wäre der Neue ebenso auf dem neuesten Stand, aber ist verkraftbar.

Sowie alle Mängel, die wirklich nur klein sind und insgesamt hat man hier einfach einen sehr schönen Vorzeigetitel für die Fähigkeiten der WiiU, sowie ein starkes Horroradventure.

  9 / 10
Durchschnitt: 8.2 (aus 9 Beiträgen)
Leserwertung von [noos]plasmahirsch zu
[08-01-2013 18:46] 
Boxart

Wii U - Premium Pack


Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Genre: Hardware
Erhältlich seit: 30. November 2012
Ich bin sehr Zufrieden nachdem ich die Konsole (Premium Pack) seit dem Launch habe. Es gibt nur kleinere Mankos, welche nicht wirklich erwähnenswert sind. Miiverse ist eine nette Idee und schick integriert und der Controller ist echt der Wahnsinn.

Habe nun 4 klasse Games ohne eine einzige Enttäuschung:

New Super Mario BrosU, ZombiU, Batman AC: AE und Nintendo Land.

Für jeden Nintendo-Fan sowieso ein MUST-HAVE bei dem das Preis-Leistungsverhältnis mehr als in Ordnung ist!
  9,8 / 10
Durchschnitt: 8.6 (aus 3 Beiträgen)
Aktuell @ GU