Wii U » Wii U Features & Specials » Nintendos verlorene Perlen – Satellaview Sequels

Nintendos verlorene Perlen – Satellaview Sequels

-> Drucken -> kommentieren
Für Nostalgiker: BS The Legend of Zelda Map 1 und 2
Bei BS The Legend of Zelda Map 1 und Map 2 handelt es sich jeweils um eine weitere Quest zu The Legend of Zelda – allerdings in einer Optik, die stark an A Link to the Past erinnert. Zwar bieten Map 1 und Map 2 jeweils eine eigene Oberwelt und eigenes Dungeon-Design, abseits dieses Unterschiedes haben die Spiele aber die gleichen Eigenschaften, so dass wir im Folgenden nicht länger zwischen den beiden Varianten unterscheiden werden. Das Spiel wurde in vier Kapiteln übertragen, die jeweils in aufeinander folgenden Wochen ausgestrahlt wurden und jeweils zwei Dungeons enthalten. Das bedeutet, dass man in BS The Legend of Zelda die Oberwelt erst nach und nach erkunden und insbesondere die Dungeons nur in der vorgegebenen Reihenfolge erkunden kann. Die Steuerung des Fortschritts in der Oberwelt wurde durch das Shop-Angebot, das sich in den einzelnen Wochen unterschieden hat, gesteuert.
http://wiiu.gaming-universe.org/screens/feature_stellaview-bild2.jpg
Wozu der Satellit?
Neben der episodischen Verteilung haben die Entwickler auch erste zaghafte Versuche gestartet, die Übertragung spielerisch zu nutzen. So gibt es einen Herzcontainer, der nur zu einer bestimmten Zeit auftaucht und danach verschwindet. In der letzten Woche gibt es überdies ein Schwert und eine Robe, die nur in sehr eng begrenzter Zeit eingesammelt werden können. Die Erkundung der Oberwelt zuvor ist allerdings sehr hilfreich, da man im Vorfeld Hinweise erhält, wo die Gegenstände zu finden sein werden. Das Zeitlimit von 50 Minuten je Woche sorgt zudem dafür, dass man die Erkundung der Oberwelt ein wenig anders angehen muss als in gewöhnlichen Zelda-Spielen. Schließlich wurde auch die Musik live über das Internet übertragen, so dass man auf Musik in für SNES-Verhältnisse enorm hoher Qualität – CD-Qualität – zuückgreifen konnte. BS The Legend of Zelda wurde von Fans vollständig restauriert und kann mit Hilfe von Emulatoren und Repro-Modulen gespielt werden. Während der Zeit-Aspekt des Originals eingefangen wurde, muss man allerdings mit der Musik aus dem NES-Original Vorlieb nehmen. Eine legale Variante, BS The Legend of Zelda zu spielen, gibt es heute leider nicht mehr.
 Autor:
Sebastian Küpper
Features
Die GU-Spiele des Jahres 2015! Theme
2015 bot eine Fülle von guten Spiele, doch welche Spiele haben die GU-Redaktion am stärksten gefesselt, welche Spiele sind unsere Spiele des Jahres? Unsere Highlights im Überblick!
Feature lesen
20 Jahre Rayman Theme
Rayman feiert 2015 sein 20-jähriges Jubiläum, zum Jahresende werfen wir einen Blick zurück auf die Karriere des Ubisoft-Maskottchens. Raymans Spielografie in Bild und Schrift.
Feature lesen