Wii U » Wii U Features & Specials » Nintendo Post E3-Event - Teil 1

Nintendo Post E3-Event - Teil 1

-> Drucken -> kommentieren
Blauer Himmel, Sonne und Temperaturen jenseits der 30C°. Was würde man an solch einem heißen Sommertag alles unternehmen? Ins Freibad gehen, Fahrrad fahren, draußen Picknicken? Vielleicht. Wenn man von Nintendo jedoch zu einem exklusiven Post E3-Event nach Frankfurt eingeladen wird und Spiele anzocken darf, auf die besonders Wii U-Besitzer schon seit Monaten gespannt warten, sieht die Sache vielleicht schon etwas anders aus. Wir haben uns jedenfalls für letztere Option entschieden und sagen euch, welche Spiele sich Nintendo-Zocker ganz fett im Notizbuch notieren sollten.

The Legend Of Zelda: The Wind Waker HD
Selten spaltete ein Spiel die Gamergemeinde so sehr wie die Ankündigung des Nintendo GameCube-Titels The Legend Of Zelda: The Wind Waker. Doch die Verkaufszahlen gaben Nintendo Recht und legten den Grundstein für ein HD-Remake von ToonLink’s erstem Segeltrip auf der Wii U.
In der E3-Demo durften wir Links Heimat Präludien erkunden, sowie den Bosskampf gegen den Maskenkönig in der verwunschenen Bastion bestreiten. Das Wichtigste zuerst: Inhaltlich hat sich absolut nichts verändert, sehr wohl jedoch in Sachen Steuerung. Auf dem Touch-Screen des Wii U-Gamepads sieht man das Item- und Options-Menü und kann jederzeit ohne nervige Start-Menü-Unterbrechungen zwischen verschiedenen Items hin- und herwechseln. Dazu genügt es das gewünschte Item auf eines der vier Ausrüstungsfelder zu ziehen. Bei der Benutzung von Items, wie dem Bogen oder dem Bumerang, kann man sich nun über das Wii U-Gamepads mittels Gyro-Sensor umsehen, während man Link mit dem linken Control-Stick weiterhin frei in alle Richtungen bewegen kann. Dies funktionierte in der Demo bereits sehr gut und dürfte gerade Nintendo Land-Veteranen sehr vertraut vorkommen. Wer sich noch an die langen Seefahrten aus dem Original erinnert, der wird sich bestimmt über die neue Schnell-Segel-Funktion freuen. Ein Druck auf den A-Knopf genügt und ihr seid auf dem roten Leuenkönig in doppeltem Tempo unterwegs. Auch Off-TV-Play wird in The Wind Waker HD unterstützt, allerdings fallen dann Features wie der schnelle Item-Wechsel weg.
Ganz besonderes Augenmerk legten die Entwickler - wie sollte es bei einem HD-Remake auch anders sein - auf die Optik. Während Nintendo beim Original noch auf eine leicht verwaschene Cel-Shading-Grafik setzte, um die Prozessor-Leistung des Nintendo GameCube zu schonen, wirkt das HD-Remake gestochen scharf und auch die Farben machen einen deutlich kräftigeren Eindruck. Einzig und alleine die Schattendarstellung wirkte in der Demo noch sehr unausgereift. So warf unter anderem eine absolut gerade Eisenstange merkwürdigerweise einen schlangenförmigen Schatten.
Aber machen wir uns nichts vor: Links erster Segeltrip spielt sich auch in HD immer noch genau so genial wie vor 10 Jahren. Dank kleinen Gimmicks, wie Tingles Flaschenpost mit der man über das Miiverse andere Spieler an kniffligen Stellen um Rat fragen kann, ist das Spiel auch für Nicht-Zelda-Veteranen geeignet. Wer das Original verpasst hat, sollte diesen Meilenstein Ende des Jahres auf jeden Fall nachholen, Kenner dagegen werden sich an der verbesserten Grafik und dem größeren Detailreichtum erfreuen.

Einschätzung 5/5
 Autor:
Karim Ahsan
Features
Die GU-Spiele des Jahres 2015! Theme
2015 bot eine Fülle von guten Spiele, doch welche Spiele haben die GU-Redaktion am stärksten gefesselt, welche Spiele sind unsere Spiele des Jahres? Unsere Highlights im Überblick!
Feature lesen
20 Jahre Rayman Theme
Rayman feiert 2015 sein 20-jähriges Jubiläum, zum Jahresende werfen wir einen Blick zurück auf die Karriere des Ubisoft-Maskottchens. Raymans Spielografie in Bild und Schrift.
Feature lesen